Germanen behalten weitere 6 Punkte in Gustavsburg...

Am vergangenen Wochenende waren die beiden Mannschaften von SC Astheim zu Gast auf der Burg.

Um 13 Uhr startete die Partie der beiden Reservemannschaften. 

Ab der ersten Minute wirkten unsere Jungs etwas agiler und konsequenter.

Bereits in der 12. Minute gelang es Steffen Künz den Ball im Tor der Gäste zum 1:0 unter zu bringen. Mit der Führung zogen sich unsere Jungs etwas zurück und ließen die Gäste kommen. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Marcel Jurcinsky die Führung auf 2:0 erhöhen.

Nach der Pause legte unsere Truppe noch eine Schippe drauf und drückte die Gäste mehr und mehr in die eigene Hälfte. In der 67. Minute verhalf dann ein Spieler der Gäste die Führung auf 3:0 zu erhöhen.

In der 78. konnten die Gäste dann den Spielstand auf 3:1 verkürzen.

Grade einmal 8 Minuten später war es dann erneut Marcel Jurcinsky der das Leder zum 4:1 Endstand unterbrachte.

 

Im Anschluss traten dann die beiden ersten Mannschaften gegeneinander an. Pünktlich um 15 Uhr gab der unparteiische Schiedsrichter die Partie frei.

Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe und erarbeiteten sich recht schnell die ein oder andere Torchance. 

Nach den ersten wackeligen Minute fand nun auch unsere Defensive mehr und mehr ins Spiel und vereitelten so gut wie jede Torchance frühzeitig.

In der 10. Spielminute konnte sich Maximilian Keller auf der rechten Seite behaupten und schoss sein Team in Führung.

Die darauf folgenden 30 Minuten ging die Partie hin und her, jedoch konnten beide Teams ihre erarbeiteten Chancen nicht verwerten. 

Kurz vor der Halbzeit (40.) konnte sich Arkadiusz Gora vor dem Tor der Gäste in Position bringen und sich sowie das Team mit dem 2:0 Halbzeitstand belohnen.

Nach der Halbzeit war kaum noch gegenwehr der Gäste zu spüren, somit konnte unser Team ihre stärken voll ausnutzen und das Spielgeschen bestimmen. Nun folgte ein Doppelschlag der Germanen, zuerst war es erneut Arkadiusz Gora der in der 60. die Führung auf 3:0 ausbauen konnte. Direkt im Anschluss in der 61. Spielminute war es dann Marc Wolf der sein Team mit dem 4:0 belohnte. Unsere Mannen spielten weiterhin konsequent und arbeiteten sowohl in der Defensive als auch in der Offensive nahezu fehlerfrei. In der 65. Spielminute konnte dann Marc Wolf ein weiteres mal zuschlagen und den Endstand von 5:0 erzielen.

 

Beide Teams bedanken sich bei den zahlreichen Unterstützern.